Grundaufbau

Kostruktion und Bau um 2002.
Die Anlage ist auf einem doppelten 2 x 1.5 m Rahmen aus 40 x 50 mm gehobelten Latten aufgebaut. Zur Verstärkung des Rahmens bzw. als Stütze für den Schienen und Geländeaufbau sind die Rahmen durch 50 x 5 mm starke senkrecht gestellte Bretter im Raster von 500 mm unterteilt. An zwei Stellen ist der Raster zur leichteren Erreichbarkeit auf ca. 100 x 50 erweitert (Durchstieg von unten).

Die Arbeitsebene (untere Ebene) befindet sich auf ca. 900 mm Höhe.

Dieser Rahmen ist auf einem Untergestell um ca 350 mm verschiebbar (auf Rollen gelagert) aufgesetzt, da der zur Verfügung stehende Raum sonst keine Erreichbarkeit der hinteren Anlageteile erlauben würde.
Die Hälfte des ansonsten ungenützte Raum unter der Anlage wurde durch 3 Schiebekästen gefüllt.